Zahlen und Potenziale: Podcast-Hörer sind vielversprechend

Podcaster und Marketiers schreiben Podcast Usern ein besonders hohes Engagement zu. Die Annahme entstand daraus, dass das Medium sehr intim ist und schnell eine Nähe zum Podcast Host entsteht. Es entsteht das Gefühl, wir würden die Person, die uns am Weg zur Arbeit ins Ohr spricht, kennen und ihren (Produkt-) Empfehlungen vertrauen können.

Bis vor kurzem gab es nur wenige Daten um diese Annahmen zu untermauern. Mittlerweile stehen einige Tools zur Messung des Hörerverhaltens zur Verfügung: Neben diversen Podcast Hosts hat nun auch Apple ein Podcast Analytics Feature gelauncht und die Zahlen sind höchst vielversprechend. Sie bestätigen, was lange nicht mehr als ein Instinkt war: Engagement und Loyalität von Podcast Hörern sind extrem hoch.

Laut der Studie „Spot on Podcast Studie 2017 ASS Radio Facit“ sind Podcast Hörer tatsächlich sogar höchst loyal: Wenn sie sich erst einmal einen Podcast ausgesucht haben, dann bleiben sie auch lange dabei. In Deutschland hören 10 Mio. User mind. 1x pro Woche Podcasts.

Im Durchschnitt, so die veröffentlichten Zahlen diverser Podcast Produzenten, hören Podcast User mind. 90% einer jeden Epidsode und nur sehr wenige skippen die Werbeeinschaltungen. Diese Zahlen sind unabhängig von der Länge der jeweiligen Episoden.

Ein weiterer Punkt, der das Medium Podcast für Marken interessant macht, ist die Kaufkraft der Podcast Hörer: Das Netto Haushaltseinkommen liegt bei 35% der User bei über 3.500 € netto.

Ein Ende des Trends ist nicht in Sicht, im Gegenteil steigt die Nachfrage nach gutem und sinnvollem Audio-Content – u.a. auch dank der Durchdringung von Sprach-Assistenten wie Alexa, Google Home oder Cortana.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie das Potenzial von Podcasts ideal für Ihre Marke nutzen können, melden Sie sich doch bei Max Kögl – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!