AIRBNB experimentiert mit Konzerten in kleinen Räumen – und es geht durch die Decke

Airbnb hat Music Experiences auf seiner globalen Trips-Plattform ins Leben gerufen und bietet Zugang zu intimen Live-Musik-Performances.

Offen für Reisende und Einheimische gleichermaßen, können die Leute jetzt Airbnb nutzen, um mit lokalen Musikszenen auf eine persönliche und authentische Weise zu interagieren. Das Unternehmen bietet derzeit monatlich rund 100 Konzerte in einem relativ kleinen Rahmen bzw. Räumen an.

„Musik ist ein unglaublicher Weg, Menschen zusammenzubringen. Wir haben Music-Experiences ins Leben gerufen um Menschen Zugang zu exklusiven und immersiven Musikveranstaltungen zu geben.“ – Brian Chesky – CEO AIRBNB

Die Grundidee ist, Fremde in fernen Ländern zusammenzubringen. Im Durchschnitt besuchen 50 bis 100 Fans diese prestigeträchtigen, halbprivaten Veranstaltungen. James Beshara, Head of Music bei Airbnb, geht davon aus, dass die Anzahl der Veranstaltungsorte Ende dieses Jahres auf 20.000 Konzerte pro Monat steigen wird.